Garantie

Unsere Ware ist ausschließlich originale Markenware, die für den europäischen Markt produziert wurde. Die Ware kommt direkt vom Hersteller. Alle, auf unserer Webseite vorgestellte Feuerstellen, wie Kaminöfen, Kamineinsätze, Kaminbausätze usw. sind für den europäischen Markt zugelassen. Sie unterbieten die Verbrennungswerte nich nur die Strengenanvorderungen der Sweitzer Luftreinhalteverordnung, sondern auch die der zweiten stufe der Deutschen BInSchV deutlich.

Domofire GmbH bietet Ihnen ein Jahr Garantie ab dem Erstverkaufsdatum für die von ihm produzierten Geräte, für die einwandfreie Funktion. Österreichisches Recht gilt.

 

Alle Teile und Zubehöre zum Kaminofen (Feuerraumeinlagen, Rost, Glasscheibe und Feuerraumelemente) können Sie direkt von uns bestellen.

Voraussetzungen für unsere Garantieleistung sind:

1. Ihr DOMOFIRE Mobilkamin wurde dem Benutzerhandbuch gemäß betrieben und fachgerecht installiert.

2. Der Garantieanspruch wird mit der vollständig ausgefüllten Garantiekarte und der Rechnung geltend gemacht.

Achtung! Bitte, überprüfen Sie die frisch gelieferten Geräte gründlich. Sollten Sie irgendwelche Schäden am Gerät entdecken, bitte melden Sie es unverzüglich beim Domofire Kundenservice. Bei Versand mittels LKW ist ein Protokoll aufzunehmen, in welchem der Umfang der Beschädigung genau verzeichnet ist. Dieses Protokoll ist vom Fahrer zu unterzeichnen. Verletzungen an Glasscheiben, Risse oder Brüche an der Kaminauskleidung, Ersatzteil- und Zubehörmangel können wir nur garantiell akzeptieren, wenn es gemeldet wurde ehe Sie das Formular von Übernahme der Ware im einwandfreien Zustand unterzeichnet haben.

Wir übernehmen eine Garantie für die einwandfreie, zielgerechte Qualität vom Material, für die strukturelle Stabilität des Geräts, den sicheren Betrieb, für Metal- und Keramikersatzteile (nicht aber für Risse in der Glanzoberfläche), außerdem für den Fall, dass das eventuelle Problem auf einen Produktionsfehler zurückzuführen ist. Stahl, Guss- und Keramikteile, die während der Garantiezeit Material-  oder Verarbeitungsmängel aufweisen, werden gegen Neuteile ersetzt.

Wir gewähren keine Garantie auf Verschließteile (z. B.: Schamottplatten, Dichtungen, Bodenrost), Oberflächenbeschichtungen (Lack, Putz, Glas) und Haarrisse bei den Glasuren oder verputzten Teilen, weder für Strichfehler, noch für sonstige mechanische Schäden oder Mängel. Die Garantie bezieht sich nur auf Materialfehler, die bei der Produktion entstehen.

Probleme und Ursachen:

Die Garantie bezieht sich nicht auf Schäden, die auf inadäquatem Betrieb oder auf unsachgemäße Verwendung (siehe Benutzerhandbuch) des Gerätes beziehen. Solche Fehler sind die Folgenden:

  • Rauchbildung, ungenügende Wärmeabgabe:

Der Grund dafür kann das Benutzen eines unpassenden Rauchfangs, inadäquater Rauchrohranschluss, die Verstopfung der Rauchwege, das Verbrennen von Brennholz, das über einen höheren Wassergehalt verfügt, als vorgeschrieben, oder die falsch eingestellte Kapazität sein. Achtung! Zum adäquaten Betrieb des Gerätes ist ein Rauchfang nötig, der den relevanten Standards und Vorschriften entspricht, und dem Gerät die vom Benutzerhandbuch empfohlene Luftzugwerte verschafft!

  • Schädigung der Feuerraumeinlagen:

Der stahlblech Feuerraum wurde bei manchen unserer Geräte mit feuerfestem Schamott- oder Värmeculite-futter versehen. Die können bei einem vorschriftswidrigem Betrieb zu Schaden kommen: (wie z.B.: Überhitzung, das Anlegen von übergroßen Stücken oder Mengen von Brennstoff). An der vermiculit Platte können beim ständigen, täglichen Betrieb des Kamins kleine Risse entstehen, die die Funktion und den Wirkungsgrad des Kamins nicht negativ beeinträchtigen, die Platten können ihrer Funktion: (sie schützen die Platte im Feuerraum vor direkter Hitze), trotz dieser Risse ohne Weiterem gerecht werden. Ihr Tausch ist also nicht nötig, solange der Feuerraum nicht frei steht. Risse können wegen der springenden Holzklötze, oder bei einem nicht kontinuierlichen Betrieb durch den Wasserdampf entstehen, der in das poröse Material der vermiculite Platten gelangt. Deshalb ist es empfehlenswert den Feuerraum langsam aufzuheizen. Dasselbe bezieht sich auf die Zugumlenkplatte, die ebenfalls aus vermiculite Material gemacht ist.

  • Glasscheibenbruch:

Die Hitze kann dem Glas nicht schädigen, zu einer Schädigung kann also nur bei einer physischen Verletzung: (wie z.B.: Transportfehler, Türzuknallen, übergroße Heizklötze, usw…) kommen.

  • Schädigung vom Rost, oder anderen Feuerraumelementen:

Es kann durch  eine Überhitzung, oder durch das Benutzen von inadäquatem Brennstoff erfolgen. Achten Sie beim Benutzen von Plattentüren mit Federsystem darauf, dass der bewegliche Teil der Tür nicht zurückschlägt.

Geräte mit Zentralheizung und Wasserraum müssen von einem Fachmann, von einem Heizungsinstallateur in Betrieb genommen werden, und dies am Garantieschein bestätigt werden, um der Garantie Gültigkeit zu verschaffen.

Die Garantie bezieht sich nicht für Naturkatastrophen, für inadäquate Aufbewahrung nach Übernahme, oder eine nicht fachgerechte Inbetriebnahme.